Wenn die Gravitation ruft //

Pebbles“ sind die Formen, welche die Portraits umgeben werde. Mit ihnen arbeite ich schon seit ca. acht Jahren. Ursprünglich habe ich sie in der konventionellen Malerei auf Leinwand für mich entdeckt. Die Idee mit dieser Art von Formen zu arbeiten, kam mir, nachdem ich einige Arbeiten von Robert Motherwell gesehen hatte.


Für mich sind das sehr angenehme Formen, die mich an Kieselsteine erinnern. Wenn ich mit ihnen arbeite, stelle ich sie mir als tatsächliche Steine vor. Ich versuche mit ihnen wie mit echten Steinen umzugehen, sie so aneinander zu lehnen oder sie auf eine Weise zu komponieren, wie sie in der physischen Welt ihre Balance halten oder von der Gravitation angezogen würden. Ich mag das (Un-)Gleichgewicht, die Spannung und das Spiel mit der Unruhe, was durch die Arbeit mit den Pebbles möglich wird. Für 2000//bpm habe ich diese Formen gewählt, weil sie natürlich immer die Assoziation von Erde, Flussbett, Weg, Straße und Hindernis aufrufen.


 

MEHR INFOS ZUM PROJEKT //


AKTUELLE EINBLICKE

unter #2000bpm auf Facebook, Twitter & Instagram.

 

VOICES - DEINE STIMME ZÄHLT

Das Projekt entsteht im Kontext von Zitaten. Die Zitate sind Antworten auf die Frage:

Was würdest du einem Flüchtling sagen, der in diesem Moment in einem Boot auf dem Mittelmeer sitzt?Hier selbst Zitat für das Projekt abgeben...

 

CREATIVE INVITE

Das Projekt ist in Umfang und Aufwand so konzeptioniert, dass es nicht alleine fertiggestellt werden kann. Daher werden alle Interessierten in einem Creative Invite dazu aufgerufen, an der Umsetzung des Projektes mitzuwirken und dadurch seine Realisierung zu ermöglichen. Zum Creative Invite...

 

 

 

ZURÜCK ZUM BLOG

Sketch // Wand #1 //
Sketch // Wand #1 //
Die Inspiration // Robert Motherwell (Copyright) //
Die Inspiration // Robert Motherwell (Copyright) //